Das Hospiz am Wasserturm

Das Hospiz am Wasserturm



[Musik] eine gesellschaft ist so gesund wie sie sich kindern behinderten kranken und alten menschen gegenüber verhält aber auch im umgang mit sterbenden offenbart sich unsere einstellung zu unseren mitmenschen in der stadt und im kreis offenbach leben circa 460 1000 einwohner 4200 sterben jährlich in unserem kreis offenbach ist die versorgung der menschen in den wochen vor dem ablegen ein echtes problem wir haben hier zwar ehrenamtliche helfer aber nur ein hospiz in der stadt gemacht aktuell gibt es acht betten der bedarf des kreises liegt dagegen bei 20 bänden im zuge des demografischen wandels wird sich diese zahl in zukunft aber noch weiter für unheilbar kranke muss darunter letzten lebensphase eine möglichkeit geben kompetent und würdevoll begleitet zu werden wo sie unter stattfinden weil es zu hause nicht möglich ist die ambulanten hospizdienst kam auf mich zu und sagten wir brauchen ein hospiz für unsere region und damit war die entscheidung gefallen dafür wollen wir uns einsetzen 2011 wurde der rotary club rodgau durch die ärzte doktor nico stereo und dr wolfgang kohla in den eigenen reihen auf das problem aufmerksam nach zahlreichen treffen und intensiven gesprächen nahm die idee ein hospiz für die region konturen an und die mitglieder fassten den entschluss die ungeheure herausforderung anzunehmen das projekt wurde im sinne der regionalen förderung für die kommenden jahre zum leuchtturmprojekt erklärt doch konnte so ein unglaublich großes projekt überhaupt finanziert werden für die finanzierung von sohn großprojekt geht es nur über eine stiftung und um eine stiftungsgründung zu bekommen müssen wir erstmal in unserer eigenen taschen greifen denn der regierungspräsident der will ja das geld auf dem konto waren sonst wird es nichts und dazu haben wir dann 6000 euro in unserem kleinen club gesammelt um nachzuweisen dass wir die stiftungs bestätigung die genehmigung auch dafür kriegen als wir die genehmigung der stiftung damals in den händen hielten haben nicht nur wir uns gefreut gerade die resonanz des palliativ mediziner und der ehrenamtlichen helfer hat uns gezeigt wie dringend das hospiz tatsächlich gebraucht wird die alle strukturen unserer gesellschaft verändert sich viele alte menschen in zukunft alleine zu hause sein und werde immer als gehilfe lebens ein das ist eine gemeinschaftliche aufgabe von ärzten verfahren hier zu landen und stationären hospiz diensten und ich bin sehr froh dass wir die zuschauer bekommen haben für das stationäre hospiz de erstellen weil es gar nicht nur anzusetzen menschen am lebensende möchten zu hause und in vertrauter umgebung sterben und das gelingt uns immer öfter durch die ambulanz multiprofessionellen palliativteams und die ambulante hospizdienste aber dort wo unsicherheit und habe angst die häusliche versorgung überschatten ist das stationäre hospiz eine lösung eine unabdingbare ergänzung dieser ganzen versorgungsstrukturen und ich freue mich sehr dass menschen jetzt in rodgau diese möglichkeit haben dort zu leben und ihre letzten wochen und tage im behälter der umgebung zu verbringen nachdem die hospiz-stiftung lotterie innerhalb von 20 monaten 600.000 euro einsammeln konnte wurde in jügesheim der standort für das hospiz gefunden und von der stadt rodgau erworben neben dem wasserturm dem wahrzeichen von jügesheim wird auf dem rund 4000 quadratmeter großen gelände ein stationäres hospiz mit zwölf betten entstehen der bebauungsplan dazu wurde im februar 2018 verabschiedet gleich darauf wurden bereits vor der brutzeit bäume gerodet sie werden durch einen wald der erinnerung für die verstorbenen wieder aufgeforstet der spatenstich ist am 30 märz 2019 geplant auch ein betreiber konnte schnell gefunden werden die mission leben in darmstadt ist ein diakonisches unternehmen der evangelischen landeskirche das sich bereits seit 1849 um unterstützungsbedürftige menschen kümmert sie haben 16 standorten in rheinland pfalz und hessen tagtäglich über 1000 alten menschen um sie auf der letzten strecke in ihres lebensweges zu begleiten das hospiz das bietet uns jetzt eine wunderbare möglichkeit gerade in den sonntags schwer und figurationen am ende des lebens instanz schwierige sterben geht noch besser zu helfen uns unterstützen also das bislang darüber freue ich darüber freuen wir haben zu allen sehr damit das richtig gut gelingt ist uns in einer sehr engen und guten zusammenarbeiten will in palliative in hospizdiensten sehr gelegen und das haus sieht deswegen auch schon entsprechende räumlichkeiten und alles was man dazu braucht vor ich bin bei zweit und nicht auch das was dann entsteht dass dieses haus was dieses hospiz zu einem art des sehens wird und zu einem ort des trostes für alle die drum herum wohnen auch dann wenn sie es nie benannt worden für die finanzierung des gebäudes benötigen wir zustiftungen von zwei millionen euro mit einer weiteren million euro wird sich die frankfurter werte stiftung an der finanzierung beteiligen bis zur einweihung 2020 gilt es allerdings noch das stiftungskapital um einiges aufzustocken bis heute haben wir 1,4 millionen zusammen in unserem stiftungskapital angefangen von den hosen kommunen also rodgau seligenstadt mainhausen auch hainburg mülheim obertshausen heusenstamm dietzenbach rödermark dreieich langen egelsbach und natürlich nicht zu vergessen den kreis offenbach alle haben dazu beigetragen dass wir hier ein ganz solides fundament geschaffen haben um dieses projekt zu realisieren beteiligt haben sich auch viele unternehmen wie zum beispiel die hessischen sparkassen die energieversorger evo und maingau die krankenhäuser der asklepios klinik in lang und seligenstadt die video gmbh aus rödermark sowie die tsg die informationstechnische servicestelle der gesetzlichen krankenversicherung ein ganz großes dankeschön geht an die merck family foundation die das projekt mit 200.000 euro unterstützt und die deutsche werte stiftung die sich als kooperationspartner bereits von anfang an für das projekt stark gemacht hat und dieses auch maßgeblich finanziell unterstützt heute ist ein ganz besonderer tag für die hospiz stiftung hier in dieser historischen stätte in der paulskirche in frankfurt konnten wir durch die scheckübergabe der werte stiftung das stiftungskapital auf 1,5 millionen euro erhöhen ein ganz toller moment dazu kommen viele initiativen von künstlern und vereine die veranstaltung zugunsten der hospizstiftung lotterie rodgau durchgeführt haben als beispiel sei genannt die dm drogeriemarkt aktion mit peter osterwold leadsänger der rodgau monotones der ist musikvereine der roten mit dem auftritt der big band der bundeswehr sowie zahlreiche auftritte von chören und musik bands aus der region der dank geht an alle personen an alle unterstützer haben alle unternehmen institutionen und firmen die uns unterstützt haben bisher auf unserem langen spendenmarathon weg und das ist noch nicht zu ende wir brauchen noch mehr unterstützung und dafür werden wir hier [Musik] am 30 märz 2009 10 ist es dann endlich soweit der termin auf den alle gewartet haben der spatenstich [Musik] [Musik]

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *