Studiengang Public Health Nutrition

Studiengang Public Health Nutrition


Unseren Studiengang gibt es nur hier in
Fulda. Besonders ist auch die Kooperation zwischen den zwei Fachbereichen
“Oecotrophologie” und “Pflege und Gesundheit”. Da lernt man gleich was interdisziplinäres Arbeiten bedeutet. Mir gefällt die individuelle Förderung.
Durch den persönlichen Kontakt zu den Professoren, wurde mir eine Masterarbeit
mit anschließender Promotion ermöglicht. Da Oecotrophologie sehr
breitgefächert ist, war es mir wichtig, mich halt im Master zu spezialisieren.
Außerdem habe ich Ernährung und Gesundheit immer im Zusammenhang gesehen. Nach meinem Studium im Ausland bin
ich nach Fulda gekommen um meine Erkenntnisse in Gesundheit und Ernährung zu erweitern und dann möchte ich auch wieder ins
Ausland zurückkehren, damit ich die Ernährungssituation dort verbessern
kann. Das Studium hat mir durch die Planung
von Veranstaltungen geholfen, zum Beispiel: Durchführung des jungen Forums. Zudem haben wir ein Treffen zwischen der Kommunalpolitik und der Hochschule
veranstaltet. Das Besondere am Studiengang ist, dass
die Bevölkerung im Fokus steht und es werden uns Grundlagen zur Durchführung von Verhaltens- und Verhältnisprävention sowie
Gesundheitsförderung vermittelt. Meinen Bachelor habe ich an der Uni gemacht und deswegen war es für mich anfangs sehr ungewohnt in kleinen Gruppen zu arbeiten.
Aber genau durch diese Arbeit im Team fühle ich mich jetzt super auf das
Berufsleben vorbereitet Mein Interessensschwerpunkt liegt in
der Entwicklungszusammenarbeit, im speziellen auf Entwicklungs- und Schwellenländern
und Nepal und das konnte durchs Studium auch weiter vertieft und verstärkt werden. Ich habe vorher Bio studiert, mich aber
schon länger für den Bereich Ernährung interessiert und hier an der
Hochschule wurde mir, relativ einfach, ein Fachwechsel ermöglicht. Im Master betrachten wir Ernährung und Gesundheit nicht nur einseitig sondern beziehen
auch andere Aspekte ein, wie zum Beispiel: Soziologie, die Politik oder auch
Psychologie. Deshalb studieren wir “Public Health Nutrition”.

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *